Sonntag, 17. April 2016

Vielleicht findest du irgendwann jemanden, der die lieben entgegen nehmen kann, die du geben kannst.

Vielleicht, ja vielleicht ist das so. Und was, wenn man das gar nicht will? So ziemlich viele stürzen sich doch nach einer zerbrochenen Beziehung direkt ins nächste "Gefangene Nest" , liebestolles romantisches kennenlernen mit Händchen halten, verlegene Küsschen- Kino Dates. All das was dazugehört. Was passiert wenn man sich doch für sein eigenes ICH entscheidet!? Wenn man sich selbst in seiner Kennenlernphase befindet, in der man so richtig aufgeht und sich erst in dem abenteuerlichen - unverbindlichen Single leben bereit fühlt liebe zu geben? In der befinde ich mich. Und ich bin ausgesprochen glücklich so. So glücklich wie nie zuvor. Und wisst ihr, wen ich gefunden habe, dem ich meine Liebe gebe, der sie entgegen nehmen kann? Mir selbst! An mich! Die liebe investiere ich, für mich. Ich hübsch mich auf, für mich. Ich koche, was ich gerne mag. Letztendlich - ich mach was ich will, ich mach genau das, was mir gefällt und das schenkt mir das ganze Glück zurück. Ich beschenke mich selbst und freue mich jeden Tag über neue tolle Dinge. Könnt ihr euch vorstellen, jeden Morgen mit einem Riesen großen grinsen durch die Welt zu laufen? Nein? Dann probiert das mal: ein paar farbige posted mit einem freundlichen lächelnden Smiley versehen, den ihr jeden Morgen nach dem aufstehen auf eurem Handy, Nachtschränkchen, Spiegel anschaut. Und probiert es aus. Lächelt fremde Leute an, viele werden verwundert sein aber zurück Lächeln und das Lächeln was ihr zurück bekommt - das beglückt euch. Tag für Tag. Es funktioniert. Das macht dich, egal wie deine Laune ist, ein Stückchen glücklicher und mit einem Grinsen im Gesicht. Sei offen für was neues. Ja was neues. Nicht ständig dasselbe. Einfach sich wagen und zu ausgefallen Dingen greifen und nicht immer bei dem bleiben, was du ja eh schon kennst. Ich hab mir jetzt auch ne kleine Blog-Gedanken-Auszeit genommen. Meinen Führerschein in kürzester Zeit nach einem Jahr Theorie und Fahrstunden zu Ende gebracht, und hab gleich heute bei meinem neuen Auto den Seiten Spiegel "verloren" - sowas aber auch. Mir passieren wirklich immer irgendwelche Sachen ob es positiv oder negativ ist - abenteuerlich ist es allemal. Keine Sorge, ich fahre sehr verkehrssicher- war nicht meine Schuld. Hat doch immer irgendwer schuld oder vielleicht doch beide? Und der eine will sich bewusst rausreden und den anderen die Schuld in die Schuhe schieben? Hm wie seht ihr das? Ich finde es sind immer zwei verantwortlich für etwas, was passiert oder auch nicht passiert. Wie auch immer. Für die Zukunft wünsch ich mir, das jemand die Liebe entgegen nehmen kann, die ich auch ihm geben kann. Mein persönlicher Mr.Big irgendwo bist du, ganz sicher. Aber erstmal komme ich, Zeit für mich. Spontane Trips für mich und meine Seele. Den Kopf ausschalten. Sich neu erfinden, oder einfach besser kennenlernen? Wer weiß das schon, was kommt.. ;-)