Sonntag, 17. April 2016

Vielleicht findest du irgendwann jemanden, der die lieben entgegen nehmen kann, die du geben kannst.

Vielleicht, ja vielleicht ist das so. Und was, wenn man das gar nicht will? So ziemlich viele stürzen sich doch nach einer zerbrochenen Beziehung direkt ins nächste "Gefangene Nest" , liebestolles romantisches kennenlernen mit Händchen halten, verlegene Küsschen- Kino Dates. All das was dazugehört. Was passiert wenn man sich doch für sein eigenes ICH entscheidet!? Wenn man sich selbst in seiner Kennenlernphase befindet, in der man so richtig aufgeht und sich erst in dem abenteuerlichen - unverbindlichen Single leben bereit fühlt liebe zu geben? In der befinde ich mich. Und ich bin ausgesprochen glücklich so. So glücklich wie nie zuvor. Und wisst ihr, wen ich gefunden habe, dem ich meine Liebe gebe, der sie entgegen nehmen kann? Mir selbst! An mich! Die liebe investiere ich, für mich. Ich hübsch mich auf, für mich. Ich koche, was ich gerne mag. Letztendlich - ich mach was ich will, ich mach genau das, was mir gefällt und das schenkt mir das ganze Glück zurück. Ich beschenke mich selbst und freue mich jeden Tag über neue tolle Dinge. Könnt ihr euch vorstellen, jeden Morgen mit einem Riesen großen grinsen durch die Welt zu laufen? Nein? Dann probiert das mal: ein paar farbige posted mit einem freundlichen lächelnden Smiley versehen, den ihr jeden Morgen nach dem aufstehen auf eurem Handy, Nachtschränkchen, Spiegel anschaut. Und probiert es aus. Lächelt fremde Leute an, viele werden verwundert sein aber zurück Lächeln und das Lächeln was ihr zurück bekommt - das beglückt euch. Tag für Tag. Es funktioniert. Das macht dich, egal wie deine Laune ist, ein Stückchen glücklicher und mit einem Grinsen im Gesicht. Sei offen für was neues. Ja was neues. Nicht ständig dasselbe. Einfach sich wagen und zu ausgefallen Dingen greifen und nicht immer bei dem bleiben, was du ja eh schon kennst. Ich hab mir jetzt auch ne kleine Blog-Gedanken-Auszeit genommen. Meinen Führerschein in kürzester Zeit nach einem Jahr Theorie und Fahrstunden zu Ende gebracht, und hab gleich heute bei meinem neuen Auto den Seiten Spiegel "verloren" - sowas aber auch. Mir passieren wirklich immer irgendwelche Sachen ob es positiv oder negativ ist - abenteuerlich ist es allemal. Keine Sorge, ich fahre sehr verkehrssicher- war nicht meine Schuld. Hat doch immer irgendwer schuld oder vielleicht doch beide? Und der eine will sich bewusst rausreden und den anderen die Schuld in die Schuhe schieben? Hm wie seht ihr das? Ich finde es sind immer zwei verantwortlich für etwas, was passiert oder auch nicht passiert. Wie auch immer. Für die Zukunft wünsch ich mir, das jemand die Liebe entgegen nehmen kann, die ich auch ihm geben kann. Mein persönlicher Mr.Big irgendwo bist du, ganz sicher. Aber erstmal komme ich, Zeit für mich. Spontane Trips für mich und meine Seele. Den Kopf ausschalten. Sich neu erfinden, oder einfach besser kennenlernen? Wer weiß das schon, was kommt.. ;-)

Sonntag, 14. Februar 2016

Träume. Jeden Abend, jede Nacht!

Träume... 


Tagträume - die gibt es auch, das sind für mich aber eher "Wunschträume" die man sich gerade vorstellt.. Aber ich meine die Träume, die du träumst wenn du dich ins Bett legst und dich am nächsten morgen oder auch mitten in der Nacht fragst : was war das für ein Traum? Genau so einen hatte ich die Nacht wieder. Ich habe schon viele, unerklärliche und auch anstrengende Träume hinter mir.. Es gibt doch nichts furchtbareres als mit einem Ungutem Gefühl, mit einem Albtraum aufzuwachen und nicht mehr weiter schlafen zu können. Genau dann habe ich den Drang den Traum aufzuschreiben drüber nachzudenken - all das was mich aus dem Traum beschäftigt wird analysiert und ich versuche dann eine Deutung/ eine Antwort für den Traum zu bekommen. Dank Google und mehreren Seiten hab ich bestimmte Dinge herausgefunden. Für mich ist das kein quatsch - für mich bedeuten Träume was, und das sie mir etwas sagen wollen. Kommt euch das nicht bekannt vor? Ich kann mir wirklich zur zu gut vorstellen das es den einen oder anderen genauso geht und euch die Träume beschäftigen. Vielleicht macht man sich über einen tollen, positiven Traum nicht allzuviele Gedanken - da er einfach schön war und gerne so in Erinnerung bleiben darf. Aber ein Traum, der dich den ganzen Tag noch beschäftigt, der muss einfach etwas bedeuten. Fazit mein Traum: ich muss endlich Grenzen setzen und genau das versuche ich jetzt um ehrlich zusein schon lange nur hab ich mich immer wieder davor gedrückt und wenn mir ein böser Albtraum schon eine Erinnerung schickt, dann wirds schon höchste Zeit. Haha. Vielleicht hilft einen das Unterbewusstsein manchmal den richtigen Weg zugehen, die richtigen Worte zu fassen was auch immer. Ich mag Träume ob sie nun schön sind, einen nachdenklich machen. Jeder Traum kommt von einem selbst. Dein persönlicher Ratgeber oder dein persönlicher Helfer, jeder so wie er es sieht. Ich hoffe ihr träumt heute Abend etwas schönes. Gute Nacht x

Sonntag, 7. Februar 2016

Muffins ganz einfach, schnell und lecker!

Ich liebe liebe liebe BACKEN! 


So lange bin ich noch gar nicht dabei klar hat man früher als Kind bei der Mama gerne mit beim backen geholfen aber sich alleine an Rezepte trauen das mach ich noch gar nicht so lang. Kennt ihr diese kunterbunten Kuchen mit süßen Schokoladen-Riegeln drumrum? Die Idee fand ich echt so super und habe ihn schon zu mehreren Geburtstagen gebacken es ist so einfach und sieht so toll aus! Jetzt hab ich mal wieder Lust den Kuchen zu backen mhh.. aber Muffins sind immer noch meine liebsten. Das Rezept ist simpel man brauch nicht viel zeit und trotzdem sind sie am Ende so lecker genau das gefällt mir so gut an den Muffins.. denn manchmal kann ich es kaum abwarten einen selbstgebackenen Kuchen zu probieren -ich bin die absolute back-naschmaus ich rieche das regelrecht wenn es wieder Kuchen gibt nur probieren darf man natürlich nicht "der Kuchen muss erst abkühlen" "Finger weg!!!!!" aber bei meinen Muffins, da kann ich mir auch mal einen schnappen und schon mal kosten. Das naschen beim backen in der Küche gehört für mich einfach dazu und so langsam probiere ich immer wieder was neues bei den Rezepten aus und jedesmal schmecken sie immer besser. Ich fang mit einem ganz normalen Grundrezept an, dann verfeinere ich den Teig nur etwas zum Beispiel: mit weißen Kakaopulver und 2 Esslöffel Quark-Sahne - das macht echt ein Riesen großen geschmacklichen Unterschied! Ich backe auch immer mit Butter oder Margarine diese Öl-Rezepte mag ich überhaupt nicht (Vllt gelingt es mir damit nur einfach nicht) 


Backt ihr auch gerne? Was sind eure Back-Favoriten? 

Freitag, 29. Januar 2016

Meine Beauty Favoriten

Meine neusten Schätze :


Der Essie Nagellack passend zum Lippenstift. Der Farbton gefällt mir zurzeit besonders gut bei dem tristen Wetter da draußen.. Aber ich freue mich natürlich umso mehr auf den Frühling auf die ganzen schönen bunten Farben! Ich bin kein Make-up Artist hab weder Erfahrung mit richtigen schminken noch kenne ich jedes super Beauty Produkt. Aber meine Favoriten die ich persönlich am liebsten habe, stelle ich euch gerne vor..

Freitag, 22. Januar 2016

Neues Jahr, neues Glück?

Neues Jahr, neues Glück..


Passt nicht besser neuer Tag, neues Ereignis = neues Glück? Wer kennt das nicht. Es gibt für jeden von euch ein paar sehr bedeutsame Jahre. Letztes und vorletztes Jahr haben mich so verändert. Aber wenn ein Jahr nicht besonders gut verlief oder anders als erwartet bedeutet das, dass es nächstes Jahr mehr Glück gibt? Das glaube ich nicht. Liegt es nicht eher an jeden selbst was man aus seinem Jahr macht? Vieles kann man ändern oder besser machen - traurige und schlechte Erfahrung hinter sich lassen und jeden Tag mit neuen Glück beginnen. Ich bin auch manchmal ein Mensch der sich festsetzt mit der Situation und lange brauch um da wieder rauszukommen aber manchmal wird es Zeit all das negative hinter sich zu lassen und NEU anzufangen. Ne komplette Typ-Veränderung vielleicht - fühlt man sich dann nicht manchmal auch besser und startet mit neuen gestärktem Selbstbewusstsein wieder voll durch? Vielleicht brauch man erst das, was neues verändertes - positive Motivation - um neues Glück auffangen zu können? Wer weiß das schon. Viele suchen ihr Glück in liebe in einer Beziehung für mich ist genau das - der falsche Weg. Sollte man nicht erstmal Glück bei sich in seinen Leben finden um dann mit seinem Partner vielleicht noch mehr Glück zu verspüren? In eine Beziehung stürzen weil man denkt nur dort findet man sein Glück und ist glücklich? Wer mit sich selbst mit seinem eigenen Leben nicht glücklich ist sollte grundsätzlich etwas an sich ändern und nicht auf zwang versuchen das Glück in einer Beziehung zu finden wohlmöglich ist man danach erst richtig unglücklich. Wie viele setzten sich fürs neue Jahr "mehr Sport" als Ziel und tatsächlich ist die Fitnessbude im Januar total überfüllt aber wie lange hält das an? Jetzt bald im Februar wird es mit Sicherheit wieder entspannter weil der drang zum Jahres-Vorsatz wohl wieder verschwunden ist. Wenn man mal so denkt dann wird man doch jedes Jahr  1 Jahr älter macht das jeden von euch glücklich? Bestimmt nicht. Nicht das Jahr bringt das Glück sondern du selbst und was du dadraus machst.